05.06.05 Kröncke,Karsten F.,Krankheit,harte Magenschmerzen,06.12.2022

Moderator: Karsten

Antworten
Benutzeravatar
Karsten
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1045
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 12:02
Wohnort: Freiburg

05.06.05 Kröncke,Karsten F.,Krankheit,harte Magenschmerzen,06.12.2022

Beitrag von Karsten »

Kröncke,Karsten F.,Krankheit, harte Magenschmerzen,06.12.2022
  • Abbildung, Radix

    Kröncke,Karsten F._Rx,Magenschm,6.12.2022.jpg
    Kröncke,Karsten F._Rx,Magenschm,6.12.2022.jpg (127.32 KiB) 273 mal betrachtet

    ----------------------------

    Abbildung Ereignis, 06.12.2022
Kröncke,Krankh,2022_1206.JPG
Kröncke,Krankh,2022_1206.JPG (195.42 KiB) 273 mal betrachtet
  • ---------------------------


    Da die Minute bekannt ist, richtet sich mein Augenmerk auf sMC t.
     
    die Planetenbilder heissen,

     
    sMC t + sAS p =, die Minute und der Ort am Tage
    00°14'

    sSO p + sAS r =, das Lebensjahr und der Ort im Radix
    22°29'

    sSO p + sMA p = sUR t + sHA p, Schmerzen (Lexikon S. 257, RW S. 151)
    00°51' ........ 00°19'
     
    sWI r + sMO p = sUR r + sUR t, der nervöse Magen (Lexikon S. 211, RW S. 127)
    01°15' ....... 00°53'
     
    Die Planetenbilder lassen sich auch in anderen Abschnitten finden, aber
    nicht mit dem sMC t als Anfangspunkt unter 00°00'/22°30'.
     
    ----------------------------
     
    Das geschah:
    Dienstag, 06.12.2022, Tagesverlauf

     
    Um 09:23 UTC stieg mir im Kopf plötzlich eine starke Benommenheit,
    ein sehr gewaltiger Schwindel auf.

    Ich konnte um mich herum nur noch alles wie im trüben Nebel sehen.
     
    Zugleich bekam ich sehr heftige Magenschmerzen.
     
    Benommen legte ich mich auf das zwei Meter entfernte Sofa.
    So lag ich dort etwa zwei Stunden.

    Dann liess die Benommenheit etwas nach, ich konnte etwas klarer sehen.

    Aber die unerträglichen Magenschmerzen blieben.
     
    Ich stand auf, ging in den Rollstuhl, zur Küche.
    Dort übergab ich mich, drei Mal insgesamt am Nachmittag, in die Spüle.
    Die Spüle war der einfachste Weg.
     
    Dann machte ich mir einen Kräutertee, trank drei Schlückchen und rollte
    zurück zum Sofa.
     
    Die starken Magenschwerzen blieben.
     
    Gegen 16:00 UTC ging es mir langsam besser.
    Die harten Magenschmerzen gingen zurück.
     
    Ich rief Andreas an, um ihm mitzuteilen, dass es mir nicht möglich ist, am
    heutigen Video-Abend teilzunehmen.
    Ich sprach auf Band, da er mein Gespräch nicht direkt hören konnte.
     
    Etwas später kam sein freundlicher Rückruf.
     
    Um 18:00 UTC rief dann auch Brigitte an.
    Ihr erzählte ich alles ebenso.
     
    Ich döste die nächsten Stunden vor mich hin.
     
    Gegen 20:00 UTC setzten die gereizten Magenschmerzen wieder ein.
    Aber längst nicht so heftig wie am Vormittag.
     
    Das ist ebenso am Mittwoch und Donnerstag, nur noch leichte schwache
    Magenschmerzen, das Ganze am Abklingen.
     
    Ich habe zum Frühstück nur das Übliche gegessen, was ich jeden Tag zu
    mir nehme.

Karsten


verwendete Progamme "Hamburger Schule": aktuell WSL-114 und T-Auswert-59, Demos siehe unter: http://www.astrax.de
Antworten