05.08.02 Udo Rudolph, verstarb am 13.10.2008 (†, 86 J.)

Antworten
Benutzeravatar
Karsten
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 915
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 12:02
Wohnort: Freiburg

05.08.02 Udo Rudolph, verstarb am 13.10.2008 (†, 86 J.)

Beitrag von Karsten »

Udo Rudolph
Astrologe

*Mittwoch, 14.12.1921, 12:21 UTC, Osterrode, D, +010°15'13'/+51°43'45"

† Montag, 13.10.2008, 08:00 UTC, Hamburg-Langenhorn, Wohnung (86 J.)
+010°01'34"/+53°39'10"

Ereignis Tod, morgens gegen Zehn Uhr MESZ
(genaue Zeit mir nicht bekannt)

Hinweis


Rudolph,Udo_2008_1013_SOrMEt_Tod.GIF
Rudolph,Udo_2008_1013_SOrMEt_Tod.GIF (121.89 KiB) 1071 mal betrachtet

vorhergesagte Planetenbilder:

[list]
sMA / sSA =
sUR / sNE =
sUR / sPO = [/list]



Tatsachen

SO-Bogen 87°59'34"


Der Tag

[list]
sSOt + sMAp = sSOt + sURp
00°14'

sMAt + sSAt
00°22'
[/list]



Das Lebensjahr

[list]
sSOp + sKRp = sSOp + sADt = sSOp + sKNp
00°15'

sURp + sPOr
21°55'
[/list]



Im Radix

[list]
sSOr + sMEt = sSOr + sPLp
00°08'

sURr + sNEr
21°52'
[/list]



sMCp, s, r, sASp, s, r und sMOp, t, s, r lassen sich ebenfalls abbilden.
Nur bei sMCt und sASt fehlt die genaue Ereigniszeit.

Der Vergleich bestätigt die Funktion des „magischen Quadrates", die 5. Versuchsanordnung.


Karsten


verwendete Progamme "Hamburger Schule": aktuell WSL-111 und T-Auswert-59, Demos siehe unter: http://www.astrax.de
Antworten