05.06.05 Karstens 2. Schlaganfall mit 45º Graphik bearbeitet

Moderator: Karsten

Antworten
Heinz Beilhardt
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 21:33

05.06.05 Karstens 2. Schlaganfall mit 45º Graphik bearbeitet

Beitrag von Heinz Beilhardt »

Wie allgemein bekannt ist, gibt es immer mehrere Betrachtungsweisen und Lösungen,
dieser Beitrag soll als Bestätigung dieser Aussage dienen.

Der Vorteil bei der Betrachtung der 45º Graphik ist, dass die Orben bei den Planetenbildern
deutlich zu sehen sind, was im 22º30 Modus nicht der Fall ist.

Dagegen sind im 22º30 Modus die magischenQuadrate schnell zu erkennen.

Für die praktische Arbeit ist es also sinnvoll, beide Graphiken auszuwerten.

Für die Frage “ was geschieht heute? ” stellen wir in unserem WSL-Programm sSO t / sSO t ein.

Die Formel für Schlaganfall, lt. Lexikon S. 257: sUR + sUR = sSO + X.
Bei den Ergänzungen für Planetenbilder steht: sMA + sVU = sSA + sHA = sAD + sAD

Karsten 2.Schlaganfall.jpg
Karsten 2.Schlaganfall.jpg (366.46 KiB) 51 mal betrachtet

Die optische Auswertung.

sSO t / sSO t = sMC p / sUR s = sUR s / sUR t = (1. Formel für Schlaganfall)

sMA r / sVU s = sSA r / sHA p = sUR s / sAD s = (2. Formel für Schlaganfall)

sMC p / sHA s = sMC p / sAS p = sAS t / sCU p = sSO p / sNE p = sSO p / sKN r,
mit der Aussage, dass das Ereignis heute (MCp) und in der eigenen Wohnung (ASt/CUp), stattfand.

sJU t / sKR r im blauen Kreis stellt evtl. das "große Glück" im Unglück dar???

Die Verbindungslinie zwischen sMC p und sUR s fehlt, auch zwischen sAS t und sCU p.

Heinz


Antworten