06.02.05 MCp, 4 Min. = 1° im 360°-Kreis, Berech. + Deutung, Bsp. Kissinger, Abdankung 1977

Benutzeravatar
Karsten
Beiträge: 687
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 12:02
Wohnort: Freiburg

06.02.05 MCp, 4 Min. = 1° im 360°-Kreis, Berech. + Deutung, Bsp. Kissinger, Abdankung 1977

Beitragvon Karsten » Mittwoch 5. September 2018, 08:52

MCp, 4 Minuten entsprechen 1° des 360°-Kreises
Berechnung und Deutung,
Beispiel Henry Kissinger, Abdankung 1977



HH_1977-S10.jpg
HH_1977-S10.jpg (81.72 KiB) 502 mal betrachtet


HH_1977-S11.jpg
HH_1977-S11.jpg (88.25 KiB) 502 mal betrachtet


HH_1977-S12.jpg
HH_1977-S12.jpg (73.89 KiB) 502 mal betrachtet


HH_1977-S13.jpg
HH_1977-S13.jpg (80.09 KiB) 502 mal betrachtet


HH_1977-S14.jpg
HH_1977-S14.jpg (80.96 KiB) 502 mal betrachtet


HH_1977-S15.jpg
HH_1977-S15.jpg (80.96 KiB) 502 mal betrachtet


HH_1977-S16.jpg
HH_1977-S16.jpg (66.05 KiB) 502 mal betrachtet


HH_1977-S17.jpg
HH_1977-S17.jpg (93.47 KiB) 502 mal betrachtet


HH_1977-S18.jpg
HH_1977-S18.jpg (79.26 KiB) 502 mal betrachtet


HH_1977-S19.jpg
HH_1977-S19.jpg (81.05 KiB) 502 mal betrachtet


HH_1977-S20.jpg
HH_1977-S20.jpg (84.85 KiB) 502 mal betrachtet



Karsten


verwendete Progamme "Hamburger Schule": aktuell, 2017, WSL-10.9 und T-Auswert-57, Demos siehe unter: http://www.astrax.de

Benutzeravatar
Karsten
Beiträge: 687
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 12:02
Wohnort: Freiburg

Re: 06.02.05 MCp, 4 Min. = 1° im 360°-Kreis, Berech. + Deutung, Bsp. Kissinger, Abdankung 1977

Beitragvon Karsten » Sonntag 9. September 2018, 09:53

MCp, 4 Minuten entsprechen 1° des 360°-Kreises
Berechnung und Deutung, Beispiel Henry Kissinger


Wiederholung des vorliegenden Aufsatzes.

Das weitere Verständnis liefert ein anderer Ausatz,


--------------

MCp und ASp
Die Konstellation der Gestirne zum genauen Zeitpunkt der Geburt ist astronomische Wirklichkeit.
Diese Tatsache ist die Grundlage für die Deutung des Horoskops.


Die Faktoren unseres Sonnensystems

    sMC, sWI, sSO, sAS, sMO, sKN und Planeten

sind im Horoskop Symbole.

Die Deutung dieser Symbole ist Astrologie. Die Astrologie benutzt also eine Symbolsprache.

Nun sind nicht nur die Faktoren Symbole, sondern auch die Zeit selbst wird symbolisch gehandhabt.

Die Grundlage dafür ist die von Alfred Witte neu entdeckte Regel, das 1 Lebensjahr 1 Tag nach der Geburt entspricht. Daraus lässt sich nachstehende Analogie ableiten:
      Zeit nach der Geburt = Lebensalter


      24 Stunden, = 12 Monate
      (1 Tag) ... = (1 Jahr)

      2 Stunden, = .1 Monat

      1 Stunde, ... = 15 Tage

      4 Minuten, = .1 Tag


Dazu ein Beispiel

    Henry Kissinger wurde am 27. Mai 1923 um 04:24:11 UTC, vormittags, in Fürth/Bayern, geboren.

    Nach der „Deutschen Ephemeride", Band II, beginnt der astronomische Tag am 26. Mai 1923 um 12:00 UTC.

    Von 12:00 UTC (mittags) bis 04:24:11 UTC des anderen Tages sind 16:24:11 Stunden vergangen.

    Entsprechend der oben genannten Analogie ist nun festzustellen:
    Welcher Tag vor dem Geburtstag entspricht dem Beginn (= 26.05.1922, 12:00 UTC, mittags) des Geburtstages?

    Dieser Tag vor dem Geburtstag, der also dem Beginn des Geburtstages entspricht, heisst INDEXTAG.


    Berechnen des INDEXTAGES

    1. Möglichkeit
    Der Tag wird mühselig durch Zählen nach rückwärts ermittelt.

    Aufgrund der Analogie: 1 Tag = 1 Jahr entsprechen:

    16:24:11 Stunden
    (die von Mittag 12:00 UTC bis zur Geburt verflossen sind)
    8 Monate 6 Tage vor der Geburt.

    Dazu nachstehende Grafik

HH_1977-S11.jpg
HH_1977-S11.jpg (88.25 KiB) 475 mal betrachtet


    2. Möglichkeit
    die besser, leichter, einfacher und wesentlich schneller ist:


    .. St.z. der Geburt ...... : 04:14:51 St.z.
    - UTC der Geburt ........ : 16:24:11 UTC
    -------------------------------------------
    = St.z. des INDEXTAGES ... : 11:50:40 St.z.
    ===========================================


    Man geht vom 26. Mai 1923 in der Ephemeride so
    lange zurück, bis die St.z. 11:50:40 gefunden ist.

    Der dazugehörenden Tag ist der INDEXTAG.
    Das ist laut Ephemeride der

      19. September 1922

    Also

    Der 26. Mai 1923 12:00 UTC entspricht

    dem 19. September 1922 12:00 UTC Mittag.


    Die Wichtigkeit und Bedeutung des Indextages

    Der INDEXTAG ist in zweierlei Beziehung wichtig.

    3. Die Stände des progessiven Horoskops
    für den jeweiligen 19.09. eines Lebensjahres können direkt ohne Interpolation der Ephemeride entnommen werden.

    Dazu ein Beispiel, wieder anhand des Horoskopes Henry Kissinger:

      Tage nach der Geburt .. = Lebensjahre nach der Geburt

      26.05.1923, 12:00 UTC = 19.09.1922, 12:00 UTC
      27.05.1923, 12:00 UTC = 19.09.1923, 12:00 UTC
      28.05.1923, 12:00 UTC = 19.09.1924, 12:00 UTC
      29.05.1923, 12:00 UTC = 19.09.1925, 12:00 UTC
      30.05.1923, 12:00 UTC = 19.09.1926, 12:00 UTC
      31.05.1923, 12:00 UTC = 19.09.1927, 12:00 UTC
      01.06.1923, 12:00 UTC = 19.09.1928, 12:00 UTC

      -"-

      usw. ............................. usw.

      -"-

    plus 1 Tag ..................... plus 1 Jahr

    -"-
    19.07.1923, 12:00 UTC = 19.09.1976, 12:00 UTC

    Man hat also stets das genaue progressiv Horoskop für einen bestimmten Tag in einem Lebensjahr (in diesem Fall ist es stets der 19.09. eines Lebensjahres).


    4. Um für jeden Tag in einem Lebensjahr
    das exakte progressive Horoskop berechnen zu können, sMCp und sASp verändern sich täglich um rund 1°, muss mit der St.z. des INDEXTAGES gerechnet werden. Die Formel:


      ... St.z. des Ereignistages
      ... (das ist der Lebenstag, der untersucht werden soll)
      . - St.z. des INDEXTAGES
      ----------------------------
      . = UTC des progressiven Tages
      ============================

    Es wird nun ein Horoskop berechnet,
    als ob an diesem progressiven Tag
    eine Geburt statt fand und zwar dort,
    wo man sich gerade aufhält.


      Also

      .... UTC des progressiven Tages
      .. + St.z. des progressiven Tages
      +/- ö./w. Länge des Aufenthaltortes
      ------------------------------------
      = RA oder AR in Zeit (hh:mm:ss)
      ====================================

    sMCp und sASp laut „ sMC- und sAS-Tabelle"
    bzw. laut Berechnung des Horoskops auf dem PC.

    Die Faktoren für SOp, MOp, und die anderen
    Faktoren werden entsprechend berechnet
    (Interpolation der Stände laut Ephemeride),
    bzw. laut Berechnung des Horoskops auf dem PC.


    Der sSO-Bogen

    Die Differenz von sSOp zur sSOr ist der exakte sSO-Bogen.

    Alle anderen sSO-Bogen-Werte, die verschiedene Tabellen liefern, sind Annäherungswerte.

    Astrologen müssen sich angewöhnen beim sSO-Bogen mit genauen Werten zu arbeiten. Schliesslich bemüht man sich auch, das radix Horoskop sorgfältig zu berechnen.

    Berechnen von sMCp und sASp für einen bestimmten Tag

    Das Rechenbeispiel

      Henry Kissinger, *27.05.1923, 05:30:00 MEZ laut Amt
      05:24:11 korrigiert von mir
      Fürth/Bayern, D

    Radix

        .................... 05:24:11 MEZ
        ab 12h Mittag des
        26.05.1923, -1h .... = 16:24:11 UTC
        ....................+ 04:14:51 St.z. korrigiert
        ................... + 00:43:58 östliche Länge Fürth
        --------------------------------------------------------
        ................... = 21:23:00 Stunden (ST), für RA (AR)
        ========================================================

        ................... laut „ sMC - und sAS-Tabelle":

        ................... sMC 18°19' WAS

        ................... sAS 21°32' sZWI

        Radix

        sSO 04°52'08" sZWI
        sMO 22°32' WAS
        sKN 16°37' sJUN
        sME 07°57' sZWI (R)
        sVE 06°43' sSTI
        sMA 28°35' sZWI
        sJU 11°27' sSKO (R)
        sSA 13°43' WAA
        sUR 17°16' sFIS
        sNE 15°38' sLOE
        sPL 09°50' sKRE
        sCU 15°59' sLOE
        sHA 02°06' sWID
        sZE 02°12' sLOE
        sKR 04°48' sSTI
        sAP 01°52' sJUN
        sAD 05°42' sWID
        sVU 08°37' sZWI
        sPO 26°13' sJUN

        (R): Rückläufig

    Berechnen des INDEXTAGES

    .... 04:14:51 St.z.
    .. - 16:24:11 UTC
    --------------------
    .. = 11:50:40 St.z.
    ====================

    .. = 19. September 1922, INDEXTAG
    ==================================


    Ereignistag, Donnerstag, 20. Januar 1977
    Ereignis, Ende Amtszeit als US-Aussenminister

    St.z. des Ereignistages: Donnerstag, 20.01.1977, 07:57:02

    Weil die St.z. des Ereignistages einer Mitternachts-Ephemeride entnommen ist, die St.z. des INDEXTAGES aber einer Mittags-Ephemeride entstammt, müssen zum Ausgleich 12 Stunden zur St.z. des Ereignistages addiert werden.

    Die um 12 Stunden vergrösserte St.z. des 20.01.1977

      .... 19:57:02 St.z.
      .. - 11:50:40 St.z., St.z. des INEXTAGES
      ---------------------------------------------------
      .. = 08:06:22 UTC, Weltzeit des progressiven Tages
      ===================================================

    Der progressive Tag ist der 19.07.1923.

    Also, es wird jetzt ein Horoskop berechnet, als ob am 19.07.1923, 08:06:22 Stunden nach 12:00:00 UTC, Mittag, eine Geburt in Washington, DC, USA, stattfand.

    Washington, DC, USA, -077°01'00"/+38°55'00"

    Dieses Horoskop ist das progressive Horoskop für Donnerstag, 20. Januar 1977:


      .... 08:06:22 UTC
      .. + 07:45:02 St.z.
      .. + 00:01:20 St.z., Korrektur für O8:06:22
      -----------------------------------------------------------
      .. = 15:52:44 Stunden
      .. - 05:08:18 Stunden f. Washington, -077°01'00" w. Länge
      -----------------------------------------------------------
      .. = 10:44:26 ST (Stunden) für RA bzw. AR
      ===========================================================

    laut „ sMC- und sAS-Tabellen"

    sMCp 09°26' sJUN (aufgerundet)

    sASp 26°45' sSKO

    Die anderen Faktorenstände des progressiven Horoskops:

        sSOp 26°06'20" sKRE
        sMOp 09°57' Waage
        sKNp 13°46' sJUN
        sMEp 23°04' sKRE
        sVEp 11°48' sKRE
        sMAp 02°16' sLOE
        sJUp 09°17' sSKO
        sSAp 14°15' Waage
        sURp 17°17' sFIS (R)
        sNEp 17°04' sLOE
        sPLp 11°07' sKRE
        sCUp 17°01' sLOE
        sHAp 02°15' sWID (R)
        sZEp 03°00' sLOE
        sKRp 05°19' sSTI
        sAPp 02°17' sJUN
        sADp 05°49' sWID
        sVUp 09°15' sZWI
        sPOp 26°21' sJUN

        (R): Rückläufig


      Berechnen des sSO -Bogens:

      .... sSOp 26°06'20" sKRE
      .. - sSOr 04°52'08" sZWI
      --------------------------------
      .. = ... 51°14'12" sSO -Bogen
      ================================


      Hinweis:
      Es gibt gegenüber einem PC-Programm einige kleine Abweichungen.
      Die vom PC-Programm berechneten Koordinaten sind genauer.

    ------------------------------------------

    Das Arbeiten mit sMCp und sASp sowie sSOp und den übrigen Faktoren des Ereignistages (sSOt, sSOp, sSOr usw.)

    In unserem Freiburger Arbeitskreis haben wir die Beobachtung gemacht, dass für den jeweiligen Tag die Einstellung die wichtigste ist, in der die meisten Verbindungen mit den persönlichen Punkten liegen. Das sind:

      sSOr, sSOp, sSOt

      sMCr, sMCs, sMCp, sMCt (t = Tagesminute)

      sASr, sASs, sASp, sASt (t = Tagesminute, der Ort)

      sMOr, sMOs, sMOp, sMOt (t = Tagesstunde)

      sKNr, sKNs, sKNp, sKNt


    Die möglichen Einstellungen, die Vorrang haben:

      1. Einstellung: sMCp / sSOr

      2. Einstellung: sMCp / sSOp

      3. Einstellung: sMCp / sSOt

      4. Einstellung: sSOt / sSOt

      5. Einstellung: sMCp / sMCp

      6. Einstellung: sASp / sASp

      7. Einstellung: sSOt / sMOr, der Tagesablauf

      8. Einstellung: sSOr / sMOt, die Tagesstunde


    Wichtig ist, dass die 4 sMC und 3 sSO sich in einer Achse irgendwie mit den anderen persönlichen Punkten verbinden.

    Die acht Einstellungsmöglichkeiten sehen auf den ersten Blick viel aus. In Wirklichkeit sind es aber nur zwei oder drei Einstellungen, die man zu machen hat, weil die anderen Halbsummen darin liegen.

    -------------------------------------

      Um sich in der Praxis mit sMCp und sASp zu üben,
      ist es empfehlenswert, mit einfachen Einstellungen anzufangen.

      Dazu einige Beispiele, haben nichts zu tun mit Kissinger:

      sASp / sASp = sNEr / sNEr: an diesem Tag wird die eigene Aktivität abgelehnt

      oder

      sASp / sASp = sJUr / sJUr: an diesem Tag wird man bejaht
      .................................... (wie z. B. Aufträge erhalten, Zustimmung bekommen)

      oder

      sJUr / sAPr = sASp / sMAr: Geld erhalten

      odelr

      sJUr / sAPr = sASp / sMAt: Geld erhalten

      oder

      sJUr / sAPr = sMCp / sMAr: Geld bezahlen müssen

      oder
      sJUr / sAPr = sMCr / sMAt: Geld bezahlen müssen

      oder

      sJUr / sAPr = sMCp / sMAt: Geld bezahlen müssen

      oder

      sMEt / sMEt = sMCr / sURr: aufregende Nachrichten erhalten
      ....................................... durch Telefon, Brief oder direkte
      ....................................... mündliche Mitteilung


      Statt sMEt kann man auch alle anderen t-Faktoren einstellen und untersuchen, welche persönlichen Punkte im radix Horoskop damit eine Verbindung eingehen.

      Die Deutungen stehen im „Regelwerk für Planetenbilder".

      Ein paar Beispiele:

      sSAt / sSAt = sMCr / sASr: berufliche und/oder private Schwierigkeiten
      ...................................... durch Personen, die Personen, die zum engsten
      ...................................... sozialen Umfeld gehören

      oder

      sJUt / sJUt = sMCr / sMAr: Glück in der eigenen Aktivität haben


      Wichtig
      Wenn dann sMCp und sASp mit sSOr, sSOp und/oder sSOt darin liegen, dann bezieht sich eine Aussage auf diesen Tag in besonderer Weise.

      Wenn weder sMCp noch sASp in einer solchen Einstellung liegen, dann hat die Aussage für diesen Tag keine Bedeutung.


      Wesentlich erleichtert wird die prognostische Untersuchung durch die zweitägliche Horoskop-Zeichnungen. Man legt einfach das radix Horoskop darauf und hat sofort den Überblick.
      (Heute erledigt das alles für jeden Tag unser Computerprogramm WSL.)

    --------------------------

    Zurück zum Beispiel-Horoskop Henry Kissinger
    Auf der nächsten Seite ist das radix Horoskop auf eine der zweitäglichen Horoskop-Zeichnungen, die Frau Monique Albrecht für 1977 angefertigt hat, aufgelegt.

    Sie sehen oben rechts die Ausrechnung für sMCp und sASp. Es hat nicht länger als zwei Minuten gedauert.

    sMCp und sASp sowie sSOp werden zusätzlich um die Scheibe eingetragen.

    Damit sie es leichter haben, sich einen Überblick zu verschaffen, sind alle anderen progressiven Faktoren ausgespart worden, ebenso die um den sSO -Bogen vorgeschobenen.

    Lediglich sMCs und sASs sowie sMOs und sMOp, sKNs und sKNp wurden eingezeichnet.

    Das Beispiel soll Ihnen zeigen, dass mit Hilfe der persönlichen Punkte für den Tag richtungsweisende Aussagen gemacht werden können, auf die man sich verlassen kann.[/ist]

    Abb. 360°, wie im Bericht 1977
    HH_1977-S18.jpg
    HH_1977-S18.jpg (79.26 KiB) 475 mal betrachtet



    Abb. 45°, heute im PC
    Kissinger,Henry_1977_0120_MCp,45.GIF
    Kissinger,Henry_1977_0120_MCp,45.GIF (96.32 KiB) 475 mal betrachtet


      Die methodische Untersuchung ergibt, dass in der Einstellung:

        sMCp / sSOp = sSOr / sSOr =
        02°46' ..... 02°20'

        sMCr / sMCr = sMCs / sASs =
        03°19' ..... 03°40'

        sASr / sASr
        01°39'

        sich alle
          3 sMC (sMCr, sMCs, sMCp)

          3 sAS (sASr, sASs, sASp)

          3 sSO (sSOr, sSOp, sSOt)

        befinden und miteinander Halbsummen bilden.

        Somit ist für diesen Tag diese Einstellung die Hauptachse im Horoskop.

        Man geht davon aus, nichts zu wissen und will eine Antwort auf die Frage, was bringt dieser Tag? Was geschieht heute?

        Um zu wissen, um was es sich an diesem Tag handelt, werden die Halbsummen untersucht, die die persönlichen Punkte mit Planeten formen sowie Planeten wiederum mit anderen Planeten.

          = sMCr / sHAr, auf etwas verzichten, sich ärgern, traurig sein

          = sMCr / sNEr, enttäuscht sein, sich unsicher fühlen

          = sSOr / sNEt, sensibel, enttäuscht, unsicher sein

          = sMCp / sKRt, seine Autorität

          = sKRt / sVUr, als Politiker

          = sMOr / sMOs, das Amt, die Öffentlichkeit

          = sMOr / sKRt = sKRt / sVUr, das Ministerium

          = sWIr / sWIs = sWIs / sSAt = sHAr / sHAr, Amtsenthebung, sWI + sSA - sHA


      Was geschieht also am 20. Januar 1977?

        Antwort:
        An diesem Tag verliert er sein Amt als Minister und ist darüber traurig.
        Die Öffentlichkeit berichtet darüber.

        Wenn das vollständige progressive und das um den sSO -Bogen vorgeschobene Horoskop eingezeichnet wird, erscheinen in dieser Achse weitere Bilder, die das Geschehen in noch mehr Einzelheiten schildern.


        Abschliessender Hinweis:
        Besonders danken möchte ich Hans Prestin, der mich vor sechs Jahren in die hier dargelegte Technik des sMCp und sASp in selbstloser Weise einwies.

        Allen Lesern möchte ich das „Hamburger Heft" I/1969, Seite 27 ff und IV/1969 mit Aufsätzen von Hans Prestin zum persönlichem Studium sehr empfehlen.

        Alfred Witte sagte: „Deutet nur das, was im Horoskop steht und nicht das, was man sich wünscht."

        Und Hans Prestin ergänzt: „Den Kosmos kann man nicht zwingen eine Wirkung nach menschlicher Koordination zu tätigen. Die Basis des Werdens und Soseins liegt in den beiden Bewegungen der Erde: täglich einmal um sich selbst (Rotation) und ein Mal jährlich um die Sonne (Revolution)."
              ***

Karsten
verwendete Progamme "Hamburger Schule": aktuell, 2017, WSL-10.9 und T-Auswert-57, Demos siehe unter: http://www.astrax.de


Zurück zu „06.02.05 Minute (MC, 4 Minuten entsprechen 1° des 360°-Kreises)“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste