03.02.00 Bevölkerung, Vierlinge, *06.01.2012 in Leibzig

Moderator: Karsten

Benutzeravatar
Karsten
Beiträge: 667
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 12:02
Wohnort: Freiburg

03.02.00 Bevölkerung, Vierlinge, *06.01.2012 in Leibzig

Beitragvon Karsten » Dienstag 13. September 2016, 09:08

Eineiige Vierlinge in Leipzig geboren
*Freitag, 06.01.2012, 21:45 bis 21:50 MEZ = 20:45 bis 20:50 UTC


Die Wahrscheinlichkeit einer monozygoten Vierlingsgeburt ist extrem gering – sie liegt bei 1 zu 13 Millionen.
(Beitrag von Karsten » Mittwoch 11. Januar 2012, 13:54)

Eineiige Vierlinge am Uniklinikum Leipzig geboren
Aus der Pressemitteilung vom 09.01.2012:

Am 6. Januar zwischen 21.45 Uhr und 21.50 Uhr holen (per Kaiserschnitt in der 28. Schwangerschaftswoche) am Leipziger Uniklinikum Prof. Holger Stepan und Prof. Renaldo Faber im Minutentakt Laura, Sophie, Jasmin und Kim auf die Welt.

Ein kurzer Blick auf die Kinder für die aufgeregten Eltern - dann nimmt im Nachbarraum des Kreißsaal-OPs ein Team aus fünf Neonatologen und mehreren Schwestern die 28 Wochen alten Frühchen von den Hebammen in Empfang. Weitere fünf Minuten später sind alle vier neuen Leipzigerinnen in Inkubatoren versorgt und auf der neonatologischen Station. Nach nur wenigen Minuten ist der große Moment vorbei.

„Wir sind sehr glücklich, dass es der Mutter und den Kindern gut geht und diese sehr außergewöhnliche und extrem seltene Schwangerschaft so gut verlaufen ist", sagt Prof. Holger Stepan, Leiter der Geburtsmedizin am UKL, nach der besonderen Geburt. „Vierlinge auf die Welt zu holen ist für uns Geburtsmediziner ein einmaliges Erlebnis, dass sich vermutlich nicht wiederholen wird".

Die Wahrscheinlichkeit, dass eineiige Vierlinge auf natürlichem Wege entstehen und in einen lebensfähigen Bereich kommen, ist verschwindend gering. „Dass eine solche Mehrlingsschwangerschaft mit einer gemeinsamen Plazenta dann bis zur 28. Woche völlig problemlos verläuft, gleicht einem Wunder", erklärt Prof. Renaldo Faber, der die 31jährige Mutter während der Schwangerschaft im Zentrum für Pränatale Medizin Leipzig betreut hat.


Freitag, 06.01.2012, 21:45 bis 21:50 MEZ
Universitätsklinikum, Liebigstraß 18, 04103 Leipzig, +012°23'21"/+51°19'49"

Geburten von (Zwischenzeiten von mir geschätzt)

    1. Laura, .... 21:45:00 MEZ, MC 11°03' Zwi, AS 15°31' Jun
    2. Sophie, ... 21:46:30 MEZ, MC 11°24' Zwi, AS 15°46' Jun
    3. Jasmin, ... 21:48:00 MEZ, MC 11°52' Zwi, AS 16°08' Jun
    4. Kim, ...... 21:50:00 MEZ, MC 12°13' Zwi, AS 16°24' Jun



Abbildung, eingezeichnet mit "1, 2, 3, 4" die Positionen von MC und Aszendent.
Hervorgehoben ist das Planetenbild ME/AD = VE/UR, weil es in allen 4 MC-Achsen vorhanden ist.

    Radix
    2012_0106,Vierlinge.gif
    2012_0106,Vierlinge.gif (47.28 KiB) 574 mal betrachtet



    In den Winkelverhältnissen („Aspekte" genannt, statische Auswertung), sie zeigen die Verteilung der Faktoren auf die Häuser an und die Winkelabstände der Faktoren zueinander, ist „versteckt" eine Symmetrie enthalten, die wir Planetenbild nennen.

    Das Planetenbild wird wie eine algebraische Gleichung gelesen (dynamische Auswertung).
    Wir benutzen also zwei Deutungsebenen: Faktoren in den Häusern (die statische) und Planetenbilder (die dynamische).


Fragestellung
Wie erkennen wir die Unterschiede in den Konstellationen?

Antwort
In den MC- und AS-Achsen liegen unterschiedliche Halbsummen (Orbis +/-1°), die miteinander Planetenbilder formen.

Die MC-Achsen enthalten folgende Halbsummen

1. Laura

    MC/MC 03°33'
    MC/KN04 04°21'
    MC/VU11 03°59'
    WI/VE05 03°00'
    WI/PL04 03°45'
    WI/KR10 03°12'
    SO/MA12 03°39'
    SO/CU03 03°09'
    ME/PL04 02°45'
    ME/AD08 04°32'
    VE/UR05 03°29'
    VE/HA08 03°16'
    MA/NE09 02°43'
    MA/ZE04 03°14'
    UR/PL01 04°15'
    UR/KR07 03°42'
    PL/HA09 04°01'
    CU/ZE01 02°44'
    HA/KR04 03°28'
    AD/PO09 03°16'
    VU/VU04 04°26'


2. Sophie

    MC/MC 03°53'
    MC/KN04 04°31'
    MC/VU11 04°10'
    WI/VE05 03°00'
    WI/PL04 03°45'
    WI/KR10 03°12'
    SO/MA12 03°39'
    SO/CU03 03°09'
    KN/VU08 04°48'
    ME/AD08 04°32'
    VE/UR05 03°29'
    VE/HA08 03°16'
    MA/ZE04 03°14'
    UR/PL01 04°15'
    UR/KR07 03°42'
    NE/PO12 04°45'
    PL/HA09 04°01'
    HA/KR04 03°28'
    AD/PO09 03°16'
    VU/VU04 04°26'


3. Jasmin

    MC/MC 04°22'
    MC/KN04 04°45'
    MC/SA02 05°12'
    MC/AP02 05°20'
    MC/VU11 04°24'
    WI/PL04 03°45'
    SO/MA12 03°39'
    KN/KN01 04°09'
    KN/VU08 04°48'
    ME/AD08 04°32'
    VE/UR05 03°29
    SA/VU12 05°14'
    UR/PL01 04°15'
    UR/KR07 03°42'
    NE/PO12 04°45'
    PL/HA09 04°01'
    HA/KR04 03°28'
    ZE/PO04 05°17'
    AP/VU12 05°22'
    VU/VU04 04°26'


4. Kim

    MC/MC 04°43'
    MC/KN04 04°56'
    MC/SA02 05°23'
    MC/AP02 05°31'
    MC/VU11 04°34'
    WI/PL04 03°45'
    WI/AD08 05°32'
    SO/MA12 03°39'
    SO/PO01 05°42'
    KN/KN01 05°09'
    KN/SA11 05°36'
    KN/AP11 05°44'
    KN/VU08 04°48'
    ME/AD08 04°32'
    VE/UR05 03°29'
    SA/VU12 05°14'
    UR/PL01 04°15'
    UR/KR07 03°42'
    NE/PO12 04°45'
    PL/HA09 04°01'
    HA/KR04 03°28'
    ZE/PO04 05°17'
    AP/VU12 05°22'
    VU/VU04 04°26'


Übereinstimmende Halbsummen in den MC-Achsen, die miteinander Planetenbilder formen

    MC/KN
    MC/VU
    WI/PL
    SO/MA
    ME/AD
    VE/UR
    UR/PL
    PL/HA
    HA/KR
    VU/VU


Bedeutsame Unterschiede

    1. Laura und 2. Sophie haben

    MC/KN = MC/VU

    3. Jasmin und 4. Kim haben

    MC/KN = MC/VU
    und
    MC/SA = MC/AP



Weitere Unterschiede zwischen den Vierlingen

Unterschiede zwischen 1. Laura und 2. Sophie:

    Laura: MC/MC = ohne KN/VU
    Sophie: MC/MC = KN/VU

    Laura: MC/MC = ME/PL
    Sophie: MC/MC = kein ME/PL

    Laura: MC/MC = MA/NE
    Sophie: MC/MC = kein MA/NE

    Laura: MC/MC = kein NE/PO
    Sophie: MC/MC = NE/PO

    Laura: MC/MC = CU/ZE
    Sophie: MC/MC = kein CU/ZE


Unterschiede zwischen 2. Sophie und 3. Jasmin:

    Sophie: MC/MC = WI/VE
    Jasmin: MC/MC = kein WI/VE

    Sophie: MC/MC = SO/CU
    Jasmin: MC/MC = kein SO/CU

    Sophie: MC/MC = kein KN/KN
    Jasmin: MC/MC = KN/KN

    Sophie: MC/MC = VE/HA
    Jasmin: MC/MC = kein VE/HA

    Sophie: MC/MC = MA/ZE
    Jasmin: MC/MC = kein MA/ZE

    Sophie: MC/MC = kein AP/VU
    Jasmin: MC/MC = AP/VU



Unterschiede zwischen 3. Jasmin und 4. Kim

    Jasmin: MC/MC = kein WI/AD
    Kim: ... MC/MC = WI/AD

    Jasmin: MC/MC = kein SO/PO
    Kim: ... MC/MC = SO/PO

    Jasmin: MC/MC = kein KN/SA = kein KN/AP
    Kim: ... MC/MC = KN/SA = KN/AP


Beispiel, wie sich ein Unterschied zeigen wird

    Kim: MC/MC = SO/PO, religiöse, geistige Einstellung

Nur Kim hat dieses Planetenbild. Es beschreibt, dass sie sich mit ihrer geistig-religiösen Haltung von den anderen drei Schwestern abhebt, z.B. durch Kleidung und Interessen.


Karsten


verwendete Progamme "Hamburger Schule": aktuell, 2017, WSL-10.9 und T-Auswert-57, Demos siehe unter: http://www.astrax.de

Zurück zu „03.02.00 Bevölkerung, Zu- und Abnahme, m./w. Geburten in Intervallen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast