02.05.06 Mond-Horoskop, Spiegelung der Mond-Häuser

Benutzeravatar
Karsten
Beiträge: 698
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 12:02
Wohnort: Freiburg

02.05.06 Mond-Horoskop, Spiegelung der Mond-Häuser

Beitragvon Karsten » Donnerstag 29. Mai 2014, 09:37

sMO-Horoskop: Spiegelung der sMO-Häuser

Sinngemäss schreibt Hermann Lefeldt*: "Erstmalig in der bisherigen astrologischen Literatur wird die Anwendung der Spiegelung auf die Häuser methodisch durchgeführt. Es wird das Zusammenspiel der Häuser in ihrer Spiegelung, und zum anderen wiederum das Verhältnis der sechs Häusersysteme untereinander und in ihrem gegenseitigen Verhältnis zueinander gezeigt. Die Deutung der Mondhäuser unterscheidet zwischen Frau, Mann, Öffentlichkeit sowie Stände und Berufsverbände."

„Da nun die Spiegelungen in den verschiedenen Systemen durchaus nicht gleich sind, treten je nach dem System verschiedene Häuserpaare miteinander in Kontakt." (S. 5)


Die Spiegelung der sMO-Häuser (S. 38, 59, 300, 301)
Der sSTE-Punkt ist der Anfang des 4. sSO-Hauses. Dem sSTE-Punkt zugeordnet ist die sSO. Sie ist das Zentralgestirn unseres Sonnensystems und symbolisiert den Menschen in seiner körperlichen Erscheinung.

Der sMO ist die Spitze oder der Anfang des 10. sMO-Hauses ( sMO, Symbol für Gemüt, Stimmung, weibliche Personen, Personengruppe, Volk). Der Grund ist folgender: Zum Tierkreiszeichen sSTE, dem 4. sWID-Haus, gehört die sSO. Der sMO zeigt, wenn er der im 4. Haus gedachten sSO genau gegenüber steht, seine volle Gestalt. Dann ist Vollmond. Deshalb wird er dem Tierkreiszeichen sKRE, dem 10. sWID-Haus, zugeordnet. Somit gehört der sMO zur Spitze und zum Anfang des 10. sMO-Hauses.

Um die Spiegelung der sMO-Häuser zu finden, werden auf der »Astrologischen Rechenscheibe« die Punkte

- Null Grad sKRE, sKRE-Punkt, Spitze oder Beginn des 10. Hauses auf sMO
und
- Null Grad sSTE, sSTE-Punkt, Spitze oder Beginn des 4. Hauses auf den Planeten

gesetzt und dann beide Einstellungen zueinander in Beziehung gestellt.

Beispiel: Zeiger (0° sKRE, Spitze oder Anfang des 10. Hauses) der »Astrologischen Rechenscheibe« wird auf den sMO gesetzt. Im 1. sMO-Haus steht z. B. sJU. Wir setzen den sSTE-Punkt (Spitze oder Anfang des 4. Hauses) der »Astrologischen Rechenscheibe« auf sJU. Der sMO erscheint im 12. Haus des Planeten sJU.

Es spiegelt sich das 1. sMO-Haus mit dem 12. sJU-Haus. Daraus folgt, dass sich das 1. sMO-Haus mit dem 12. sMO-Haus spiegelt.

Das bedeutet
Frau: Die Herkunftsfamilie des Mannes. (1) Die eigene herkünftige Familie und die private Sphäre.(12)
Mann: Sein persönliches Verhältnis zur Frau. (1) Sein Verhältnis zu den Schwiegereltern und zu Personenkreisen, mit denen er ein Vertrauensverhältnis hat.(12)
Öffentlichkeit: Aktuelle Vorkommnisse oder Zustände in der Öffentlichkeit (1), die empfundenen Mißstände enthalten, werden im Verborgenen gehalten.(12)
Berufsstand: Die besondere Eigenart des Standes. (1) Die Ungunst der Verhältnisse für den Berufsstand.(12)


Abbildung: sJU im 1. sMO-Haus, spiegelt mit dem 12. sMO-Haus

    01.MO-Haus,spiegelt,01-12.JPG
    01.MO-Haus,spiegelt,01-12.JPG (100.61 KiB) 1106 mal betrachtet


Umgekehrt: Steht sJU im 12. sMO-Haus, so setze den sSTE-Punkt der »Astrologischen Rechenscheibe (4. Haus) auf ihn: Der sMO erscheint im 1. Haus des Planeten sJU. Es spiegelt sich das 12. sMO-Haus mit dem 1. sJU-Haus. Daraus folgt, dass sich das 12. sMO-Haus mit dem 1. sMO-Haus spiegelt.

Das bedeutet:
Frau: Die von ihr gesuchte private Sphäre (12) wirkt auf ihr Verhältnis zum Elternhaus und ihre Einstellung zur Partnerschaft.(1)
Mann: Die mit ihm schicksalhaft verbundenen Frauen und Personen seines besonderen Vertrauens (12) wirken auf seine persönliche Einstellung zu diesen.(1)
Öffentlichkeit: Vorgänge in abgeschlossenen oder verborgenen Räumlichkeiten (12) wirken auf aktuelle Zustände in der Öffentlichkeit.(1)
Berufsstand: Die Widrigkeiten des Standes mit seinen Abgrenzungen zu anderen. (12) Deshalb befasst man sich mit der besonderen Eigenart des betreffenden Berufsstandes.(1)


Abbildung, sJU im 12. sMO-Haus, spiegelt mit dem 1. sMO-Haus

    12.MO-Haus,spiegelt,12-01.gif
    12.MO-Haus,spiegelt,12-01.gif (34.4 KiB) 1106 mal betrachtet

So fortfahrend erhalten wir folgende Übersicht,

Abbildung, sMO-Häuser, Spiegelung

    MO-Häuser,spiegeln,1-12,Übersicht.GIF
    MO-Häuser,spiegeln,1-12,Übersicht.GIF (20.85 KiB) 1106 mal betrachtet

Anmerkung
Die Pfeile weisen auf die aktiven und empfangenen, passiven Häuser, auf ihre Wechselbeziehung hin. Das 1. MO-Haus ist aktiv; das 12. MC-Haus ist empfangend. Das bedeutet: Gemütszustand und Stimmungsverhalten (1) fordern das Schicksal heraus (12); Schicksalhaftes (12) wirkt auf meine Stimmungs- und Gemütslage.(12)

Aus diesen Zahlbeziehungen unter den MO-Häusern geht hervor, dass sie natürliche Gruppen bilden.

- 1. mit 12. sMO-Haus und 6. mit 7. sMO-Haus
Frau: eigene Familie, Familie des Mannes und Pflichten, Pflege der Beziehungen
Mann: die Frau und deren Familie; der Einfluss der Frau auf die Beziehungen
Öffentlichkeit: Missstände und Anstrengungen sie zu beheben
Berufsstand: Kritiken und Bemühungen um Verbesserungen.

- 2. mit 11. sMO-Haus und 5. mit 8. sMO-Haus
Frau: Haushalt mit Besitzmehrung und Kinder mit Opferbereitschaft
Mann: labile Finanzen mit veränderlichen Freundschaften und Liebe mit Sorgen wegen oder durch die Frau
Öffentlichkeit: öffentliche Finanzen mit Rücklagen und sozialer Einsatz mit Kreditbereitstellung
Berufsstand: wirtschaftliche Verhältnisse mit Rücklagen für Soziales und Pensionskasse.

- 3. mit 10. sMO-Haus und 4. mit 9. sMO-Haus
Frau: Alltag und Darstellung nach aussen und Heim mit häuslicher Sitte
Mann: seine Mitarbeit im Haushalt mit Frau an seiner Seite nach aussen und Einfluss der Frau auf häusliche Sitte mit kulturellem Niveau
Öffentlichkeit: Meinungsaustausch mit Darstellung nach aussen und öffentliche Einrichtungen mit den allgemeinen Sitten und Gebräuchen
Berufsstand: öffentliche Wahrnehmung mit Selbstdarstellung und berufliche Sitten und Gebräuche-

Die sMO-Häuser 2 mit 8 und 5 mit 11 miteinander durch Linien verbunden, bilden ein Quadrat. Sie bleiben unter sich. Sie beschreiben die Wirkung durch öffentliche, veränderliche Verhältnisse, bezogen auf Einkommen und Verluste, Freundes- und Bekanntenkreis, Sitten und Gebräuche in Ehe- und Kinderangelegenheiten sowie bei Spiel und Sport und öffentlichen Festen. (S. 41, 132)

Abbildung, sMO-Häuser, Spiegelung, 2 mit 11 und 5 mit 8

    MO-Häuser,Spiegelung,2-11+5-8.gif
    MO-Häuser,Spiegelung,2-11+5-8.gif (19.36 KiB) 1106 mal betrachtet


Deutungen/Übersetzung
(bei inhaltlicher Wahrung des Originals neu formuliert mit Dietrich von Heymann, 2014)

sJU im 1. sMO-Haus spiegelt mit 12. sMO-Haus:
Wie wird meine Stimmungslage durch Glück beeinflusst?
Frau: Ich fühle mich als Frau wohl. Im Hintergrund werden Beziehungen zu Verwandten gepflegt.
Mann: Er hat durch die Frau Glück und sucht das gute Verhältnis zu ihrerFamilie.
Öffentlichkeit: Die öffentliche Meinung ist in Hochstimmung und ist leicht bereit, Missstände zu beheben.
Berufsstand: Wirtschaftlich gut angesehen sein und offen für Verbesserungen.

sJU im 12. sMO-Haus spiegelt mit dem 1. sMO-Haus:
Wie kommt es zu einer heiteren Stimmung in ungünstigen Situationen?
Frau: Sie bewirkt mit ihrem optimistischen Gemüt eine heitere Stimmung.
Mann: Durch die Frau wird die Gemütsverfassung aufgehellt.
Öffentlichkeit: Mit öffentlichen, optimistisch wirkenden Massnahmen die Stimmung aufhellen.
Berufsstand: Mit Zuversicht Massnahmen ergreifen, die vertrauensbildend wirken.


Karsten


verwendete Progamme "Hamburger Schule": aktuell, 2017, WSL-10.9 und T-Auswert-57, Demos siehe unter: http://www.astrax.de

Zurück zu „02.05.06 Mond-Häuser, Mond-Achse, Spiegelung der Mond-Häuser, männlich, weiblich, sächlich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast